Lokales Handlungsprogramm
für Demokratie und Toleranz und gegen Extremismus
  • Das neue Deutschland                                      VON MIGRATION UND VIELFALT

    Das neue Deutschland VON MIGRATION UND VIELFALT

    Menschen haben schon immer ihre Heimat verlassen und sind in andere

    Länder gezogen. Migration ist also der Normalzustand und nicht der

    Ausnahmefall, wie viele meinen.

    08. März bis 12. Oktober 2014

    Ein Projekt des Deutschen Hygiene-Museums

    Ausstellung - Publikationen - Veranstaltungen - Bildungsprogramme

    20%, der in Deutschland lebenden Menschen, blicken auf eine Zuwanderungsgeschichte zurück. Gekommen sind die Menschen aus aller Welt, die ein anderes Leben suchen. Menschen, die in Deutschland studieren oder arbeiten möchten als Krankenschwester oder Biologin, als Maurer oder IT-Spezialist oder die sich ganz einfach in jemanden verliebt haben. Oder Frauen, Männer, Alte und Kinder, die auf der Flucht sind vor Intoleranz, Verfolgung, Hunger oder Krieg. Und dann sind da noch diejenigen, die in Deutschland geboren wurden als Kinder von Eltern, die nicht hier geboren wurden. Gelassenen Akzeptanz, Bereicherung und Chance bis hin zur Ablehnung, die nicht vor Gewalt und Mord halt macht. Das ist der Hintergrund, vor dem die Ausstellung fragt, wie "Das neue Deutschland" heute aussieht.

Über das Programm

Ziel sind unter anderem die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus, die Bekämpfung von Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung.

vergangene Projekte...

Nach oben